Zuchthistorie kurz notiert

Züchter seit wann:

1978 wurde die Stammstute (Stamm 3558) LORHA v. Wildfeuer (geb. 1974) mit einem Stutfohlen von Carneval gekauft. Bei diesem Fohlen handelte es sich damals um die später mehrmalige Kreis- und Landestierschau-, sowie zweimalige Landesstutentestsiegerin und hochpunktierte Staatsprämienstute PHANTASIE.
 
Erfolge in der Zucht sowie im Sport:

PHANTASIE brachte in Verbindung mit dem Hengst Fantus den in
Springpferdeprüfungen seinerzeit erfolgreichen Hengst FARGO.
Ihre Vollschwester TOMPA (geb. 1981) war ebenfalls staatsprämiert
und stellte in Verbindung mit GRUNDYMAN die Hengste
GARAMOUNT I und II zur Körung. Ihre Grundymanschwester
DOROTHEE ist heute die Bestandsälteste auf dem Hof Christiansburg
(Stamm 3558).
 
Durch die Stute VERA (v. LORENZ-WALDENSER-GAUGRAF) hielt 1985 der Stutenstamm 13 A Einzug auf den Hof. In Verbindung mit CARETINO brachte VERA den Hengst CHAPMAN sowie die Stuten BALLERINA (früher unter Markus Merschforman international erfolgreiches Springpferd von Henrik Snoek) und FARAH, deren Töchter und Enkeltöchter heute alle mit Staatsprämienstatus die Zucht auf Christiansburg bestimmen. FARAH selbst brachte in Verbindung mit CASSINI I den in Frankreich hoch dotierten Hengst CHEF ROUGE.
 
Der Stamm 429 wird durch PICOLA (v. PAINTERS ROW-LAVARIUS-RITTER) vertreten,
die ebenfalls staatsprämiert bereits heute über eine sehr gute Nachzucht aufwarten kann.